Hochzeitsfotograf Ludwigsburg

Über einen wichtigen Punkt möchte ich hier schreiben: Die zeitliche Planung der Hochzeit. Ich bin der Meinung, das ist einer der wichtigsten Punkte, die man beachten sollte. Denn über die vielen Jahre als Hochzeitsfotograf habe ich viel gesehen und erlebt. Ich habe Brautpaare erlebt, die so dermaßen zeitlich unter Druck kamen durch viel zu viele Events in zu kurzer Zeit. Und ich habe Brautpaare erlebt, die waren an Ihrem Hochzeitstag annähernd vollkommen entspannt und hatten noch Zeit, sich mal zuzulächeln und das Geschehen real aufzunehmen.

 

Checkliste mit “Profi-Tipps für den Hochzeitstag”

Darum habe ich übrigens auch schon viele Jahre eine Checkliste mit Profi-Tipps erstellt . Diese Liste erhalten alle meine Brautpaare. Und man findet bestimmt noch den einen oder anderen Punkt, an den man noch nicht gedacht hat.Hochzeit ist ein so multi-komplexes Thema, bei dem Brautpaare sich gerne mal über ein paar lockere Tipps, Ideen und Hinweise freuen, ohne dass das Ganze in einem Perfektionswahn enden sollte. Hier habe ich  einige Anregungen zu den jeweiligen Zeitfenstern am Hochzeitstag aufgeschrieben:

 

Wieviel Zeit benötigen wir für ….

Die Gratulationen: Das hängt von der Anzahl der Gäste ab und ob sich die Gäste beim Gratulieren auch mit Euch schon unterhalten möchten. Ich habe Hochzeiten erlebt, da dauerten die Gratulationen über eine Stunde, weil es viele Gäste waren und alle wollten etwas Nettes zum Brautpaar sagen. Und ich habe schon Hochzeiten erlebt, bei denen die Gratulationen trotz vieler Gratulanten sehr schnell gingen. Im Schnitt kann man vielleicht 30 min. einplanen. Wer jedoch weiß, dass 2 Vereine und eine große Verwandtschaft kommen, der sollte vielleicht besser 45 einplanen. In jedem Falle besser zu viel Zeit ansetzen.

Das Styling: Haare und Makeup hängen natürlich auch sehr stark davon ab, was gemacht wird. Bei einem Probestyling kannst Du vielleicht schon einen Erfahrungswert bekommen. Plane jedoch hier sehr viel Zeitpuffer ein. Und was ich mittlerweile auch als kleinen Trick meinen Brautpaaren sage: “Sagt dem / der StylistIn nicht die reale Uhrzeit Deiner Trauung, sondern sage besser, dass Du zu der bestimmten Uhrzeit schon den nächsten Fixtermin am Hochzeitstag hast. Dann wird es auf jeden Fall bis dahin fertig. Das ist zum Beispiel ein Vorteil, wenn das Paar-Shooting morgens vor der Trauung stattfindet. Dann hat man auch die Zeit, die man sich dafür eingeplant hat.

Fahrtzeiten: Nicht unterschätzen, Verkehr einplanen, Ein- und Aussteigen einplanen (das dauert erfahrungsgemäß am allerlängsten bei einer größeren Gesellschaft). Wenn die Feierlocation beispielsweise nur 15 Fahrtminuten vom Trauort entfernt ist, dann kann das trotzdem locker eine Stunde dauern bis dann alle da sind. Dies kann manchmal z.B. für einen geplanten Tortenanschnitt nachmittags relevant sein.

Trauung: Standesamtliche Trauungen dauern im Schnitt zw. 20-30 Minuten. Das hängt oftmals vom jeweiligen Traubeamten ab. In den letzten Jahren gab es allerdings auch einen leichten Trend zu längeren Traureden bei standesamtlichen Zeremonien, bei denen auch schon persönliche Worte und Anekdoten gesprochen wurden. Kirchliche Trauungen dauern im Durchschnitt 45-60 Minuten. Freie Zeremonien würde ich bei 30-45 Minuten ansetzen. Das könnt ihr aber auch ganz direkt mit dem freien Trauredner / in sprechen und planen.

Abendessen: Immer wieder ein stark unterschätzter Zeitfaktor liegt beim Abendessen. Oft ist dies ein mehrgängiges Menu oder ein Buffet. Wenn es ein Buffet gibt kann vielleicht mit 2 Stunden gut liegen. Bei mehreren Gängen habe ich schon oft erlebt, dass es bis zu 3 Stunden dauert. Das ist dann der Tod des DJ. Denn der kann / muss nach so einem langen Essen nicht mehr viel machen. Schade ist es schon manchmal, wenn das Tanzen erst um 23:30 Uhr beginnt. Da sind die ersten Gäste schon wieder am Aufbrechen. Das kann ein vorprogrammierter Stimmungskiller sein. Ich habe auch schon Hochzeiten erlebt, bei denen zwischen den Gängen schon etwas action war, was der allgemeinen Trägheit ganz gut entgegenwirken kann.

Paarfotos: Zum Thema Fotoshooting und Länge habe ich an anderer Stelle schon recht ausführlich geschrieben. Vielleicht nur noch einmal der kurze Hinweis, dass es schon sinnvoll ist, wenn ihr genügend Zeit einplant, sodass ihr auch noch entspannt Euch zulächeln könnt. Und der Hochzeitsfotograf auch keine hektischen Flecken ins Gesicht bekommt. Wie viel  das dann für jedes Brautpaar ist, hängt ein wenig von den Ideen und Wünschen ab. Das plane und bespreche ich immer im Vorgespräch.

 

So, nun kann ich nur noch eine gute Vorplanung wünschen !!!

Euer Wolfgang